• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Pfarrgemeinde
St. Peter Aachen-Orsbach

Herzlich willkommen bei unserer aktiven und engagierten Gemeinde im schönen Orsbach.

Sie haben hier Gelegenheit, St. Peter mit seinen zahlreichen Facetten kennenzulernen. Sie erhalten Informationen zu Geschichte und Entwicklung unserer Pfarre, ebenso über Veranstaltungen und Aktivitäten, die auch und vor allem möglich werden im Austausch mit den Vereinen und einzelnen Gruppierungen. Nur ein paar Mausklicks weiter und Sie wissen mehr…


Top-Themen-Übersicht

Grenzen los werden

offene Grenzen Die Grenze zwischen Aachen und Vaals – heute an vielen Stellen gar nicht mehr sichtbar, an anderen zur Erinnerung bunt markiert. Viele kennen das noch anders. Grenzkontrollen, eine andere Währung, Überschreiten der Grenze nur an festgelegten Stellen. Oder sogar Grenzen, die man nicht einfach überwinden konnte. Leider finden sich auch aktuell noch Beispiele dafür, dass Menschen daran gehindert werden, ein Land zu verlassen – oder aber auch ein Land zu betreten. Innerhalb Europas wurden viele Grenzen abgebaut, um Europa herum werden die Grenzen dagegen höher.

In unserer GdG wollen wir Grenzen los werden, grenzenlos werden. Wir wollen die Grenzen des anderen respektieren, aber niemanden ausgrenzen. „Gnädig und barmherzig ist der Herr; groß ist seine Geduld und grenzenlos seine Liebe!" verspricht Psalm 145,8 (aus: Hoffnung für alle). Wer wollte da Grenzen ziehen und entscheiden, wer dazugehören darf?

Marion Grande, Gemeindeleitung

Leitgedanken-Archiv

Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem, op. 45

Text

Chor und Orchester von St. Laurentius führen „Ein deutsches Requiem” von Johannes Brahms auf.

Unter den großen Werken der Musikliteratur nimmt „Ein deutsches Requiem” von Johannes Brahms einen führenden Platz ein. Der Aufführung stellen sich die über 150 Mitwirkenden von Chor und Orchester St. Laurentius/ Aachen mit viel Enthusiasmus. Seit geraumer Zeit proben sie an dem eindrucksvollen Werk und seiner verheißungsvollen Aussage, die den Musikern schon bei der Vorbereitung unter die Haut ging. Denn die theologische Aussage ist eher ungewöhnlich für ein Requiem: Die hier von Brahms selbst gewählten Bibelstellen betonen, wie sehr nicht nur die Toten, denen das Requiem gilt, sondern auch die Hinterbliebenen der Ruhe und des Trostes bedürfen.

Das Werk mit seiner überaus hoffnungsvollen Aussage wird zwei Mal zur Aufführung gebracht.

Als Solisten werden Geesche Bauer, Sopran und Stephan Saus, Bass zu hören sein. Die Leitung hat Gregor Jeub.

Termine
  • Sonntag, 15.3.2020, 18:00 Uhr

    St. Laurentius, Laurentiusstr. 75, 52072 Aachen

  • Sonntag, 22.3.2020, 18:00 Uhr

    Sint-Pauluskerk, Kerkstraat 27, 6291 AB Vaals, NL

Eintrittskarten

Kategorie 1 und 2 (nummeriert) 20,-/16,- Euro, Kategorie 3 (unnummeriert/ Stehplätze) 12,- Euro

Vorverkauf am 22./23. Februar und 29. Februar/1. März 2020 (nur samstags/ sonntags) zu den Öffnungszeiten der Bücherinsel in der Laurentiusstr. 75, 52072 Aachen. Ab Mittwoch, 4. März 2020, ausschließlich zuzüglich der Vorverkaufsgebühr beim Kundenservice Medienhaus im Elisenbrunnen.

Restkarten an der Abendkasse. Öffnung der Kirche um 17:30 Uhr. Keine Kartenrücknahme

Gregor Jeub

Top-Themen-Archiv