• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Neues Gotteslob

Gotteslob

Endlich ist es soweit! Das neue Gotteslob ist da und wurde auch schon nach den Sonntagsgottesdiensten in unseren Gemeinden in drei verschiedenen Ausgaben verkauft. Wir freuen uns, dass wir pünktlich ab dem 1. Advent 2013 in unseren Gottesdiensten aus dem neuen Gebet- und Gesangbuch singen und beten werden. Nach fast 40 Jahren der Gewöhnung an das herkömmliche Gotteslob ist, so finden wir, ein schönes neues Buch entstanden mit herkömmlichen und neuen Gebeten und Gesängen. So gliedert sich das Buch wieder in einen Stammteil für alle deutschsprachigen Bistümer und in einen Aachener Bistumsteil.

Etwa die Hälfte der ca. 270 Lieder aus dem Stammteil des alten Gotteslobes findet sich auch im neuen Gotteslob wieder. Etwa 140, zum Teil ganz neue Gesänge befinden sich im Aachener Diözesanteil. Berücksichtigt wurden bei der Auswahl u. a. die thematische Ausrichtung der Lieder, sowie die Akzeptanz in den Gemeinden. Diese Kriterien führen zu einer Liedauswahl, die Gesänge aller Epochen umfasst, auch solche, die dem Zeitgeist, in dem das alte Gotteslob entstand, entgegenstanden.

Einige der „neuen Lieder” sind Ihnen aus unseren Gottesdiensten vertraut, vor allem solche, die schon vorher in unserem Anhang („Null-Nummern”) oder in unserer Liedmappe standen. Andere Gesänge sind völlig neu für uns und werden unsere gottesdienstlichen Feiern mit neuem Klang erfüllen. Vor allem entfalten kann sich dieser im Singen von neuen schönen Kanons, Taizégesängen oder auch leichten mehrstimmigen Sätzen.

Im neuen Gotteslob hat man sich für eine neue Systematik im Aufbau entschieden. Sicherlich wird es eine Zeit dauern, bis man diese erschlossen und verinnerlicht hat. Das Noten- und Druckbild wurde weiter optimiert. Mit Recht kann man wieder von einem Gesangbuch sprechen, wenn auch die Akzentsetzung in den Abschnitten „Geistliche Impulse für das tägliche Leben” und „Gottesdienstliche Feiern” dazu anregen, das Buch auch als geistliches Hausbuch privat zu Hause zu nutzen.

Am Beginn des neuen Kirchenjahres liegt uns ein umfassendes Werk vor, das unsere Gottesdienste wesentlich mitprägen wird. Wir werden in unseren Gemeinden monatlich ein neues Lied singen, das vorher schon im DreiKlang vorgestellt wird. Das neue Gotteslob, eine sicherlich große Bereicherung für unsere Gottesdienste, wird in unseren Gemeinden bestimmt eine offene und interessierte Aufnahme finden.

Das wünschen und hoffen

Gregor Jeub & Angelo Scholly