• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Wie geht Deutschland?

Banane

Youssef, Nardos, Kemoko, Mamin … hinter diesen für unsere Ohren fremd klingenden Namen verbergen sich minderjährige junge Menschen, die alleine, ohne Begleitung Erwachsener, aus ihrer Heimat geflüchtet sind und nun bei uns einen Neuanfang wagen wollen.

Aber: „Wie geht Deutschland?”

Wie fühlt es sich an, alleine in einem fremden Land anzukommen, dessen Kultur und Gepflogenheiten man nicht kennt, wo einem Vieles Rätsel aufgibt, weil es einfach so ganz anders ist, als zu Hause in der Heimat? Michael Chauvistré und Miriam Pucitta haben dieses Thema aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit einigen sogenannten „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen” zwei kurze Dokumentarfilme entwickelt. Mit „Wie geht Deutschland” und „Eine Banane für Mathe – angekommen in Deutsch­land” haben sie quasi eine filmische Anleitung für das Leben in Deutschland geschaffen, mit der sie auf zum Teil amüsante Weise die Situation der jungen Menschen von ihrer Ankunft in Aachen bis zu ihrer langsamen Eingewöhnung beschreiben.

Wir haben Herrn Chauvistré und Frau Pucitta gemeinsam mit den jungen Filmemachern zu uns eingeladen. Am Freitag, 27.2.2015, ab 18:00 Uhr werden sie uns im Pfarrsaal St. Martinus ihre Filme vorstellen und mit uns darüber ins Gespräch kommen. Dazu laden wir Sie alle sehr herzlich ein!

Wir freuen uns auf neue Begegnungen, auf einen anregenden Austausch, auf das Entdecken von Gemeinsamkeiten und neuem Fremden!