• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Gottesdienst zum 5. Sonntag der Osterzeit

Hören Sie den Gottesdienst zum 5. Sonntag der Osterzeit:

 

Gruß

An den vergangenen und diesem Sonntag hätten wir eigentlich mit vielen Familien große Festgottesdienste zur Erstkommunion der Kinder in unseren Kirchen gefeiert.
Heute können wir nur auf diesem Wege allen sagen: Willkommen an Gottes Tisch, willkommen in seinem Haus – seiner Wohnung.

Einführung

Wer eine Wohnung hat,
kann froh sein.
Obdachlosigkeit ist schlimm.
Sie führt dazu,
nicht zu wissen,
wohin man gehört.

Jesus sagt:
„Ihr habt bei Gott eine Wohnung.
Bei Gott habt ihr eine Heimat.”

Das ist eine Geborgenheit,
in der wir ganz bei ihm sind
und ganz zu uns selbst kommen.

Lied

Gotteslob 414: Herr, unser Herr, wie bist du zugegen

Gebet

Gott,
zeige uns den Weg,
der uns zu deinem Haus führt,
wo Platz ist für viele.
Da dürfen auch wir wohnen - allezeit.

Evangelium

Johannes-Evangelium 14, 1- 6 (Kurzfassung)

Impuls

Schild: Zimmer frei

Im Haus Gottes gibt es viele Wohnungen; in diesem Haus sind Zimmer frei – lass uns zusammen einziehen.

 

Lied

Gotteslob 653, 3 + 4: Selig, die bei dir wohnen, Herr

Fürbitten

Wir sagen Jesus unsere Bitten:

Für alle, die ohne Wohnsitz leben und eine Bleibe suchen.

Für jene, die schlecht untergebracht sind und kein Zuhause finden.

Für alle, die im Luxus wohnen und sich verschließen vor der Bedürftigkeit der anderen.

Für jene, die ein freies Zimmer in deinem Haus wählen.

Vater unser

beten

Gebet

Gott,
in deinem Haus sind Zimmer frei.
Leite uns in unserer Suche
nach Heimat und Geborgenheit.
Lass jeden und jede seinen Platz
in deinem großen Haus finden.

So segne und beschütze uns
der Vater, Sohn und heilige Geist. Amen

Lied

Gotteslob 786: Geborgen in dir, Gott

Wunsch

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen schönen Sonntag.